Falk P300 ab sofort im Handel erhältlich

04.05.2007
Mit dem P300 bringt Falk das erste Modell seiner aktuellen P-Serie auf den Markt. Das Navigationssystem überzeugt durch umfangreiches Kartenmaterial für 37 Länder und hält den Nutzer mit TMCpro über den aktuellen Verkehr auf Deutschlands Straßen auf dem Laufenden. Für 449 Euro ist das Gerät ab sofort erhältlich.

Mit dem Navagationssystem P300 bringt Falk das erste Modell seiner P-Serie auf den Markt. Dank Premium-GPS wird der Standort selbst unter schwierigen Bedingungen sekundenschnell ermittelt, die Verbesserung der Ortung resultiert aus dem Download-Service, mit dem der Anwender die Satellitenposition der jeweils nächsten sieben Tage über das auf der CD mitgelieferte Software-Tool Falk Navimanager herunterladen kann.

Über TMCpro erhalten Autofahrer in Deutschland schnellere und präzisere Verkehrsmeldungen, als über den bisherigen Standard TMC. Darüber hinaus verfügt das P300 über Kartenmaterial für 37 Länder in West- und Osteuropa, die auf dem zwei GByte großen internen Speicher ebenso vorinstalliert sind, wie die Navigationssoftware Falk Navigator 5, die gegenüber früheren Versionen mit neuen Funktionen, wie etwa einer überarbeiteten Sicht-Perspektive, ausgestattet ist. Über den Navimanager können Karten, Städte und Sprecher ergänzt oder entfernt, sowie Updates aus dem Internet heruntergeladen werden.

Der Blitzerwarner meldet optisch und akustisch vor festinstallierten Anlagen. Die Standorte der Blitzanlagen können Falkkunden monatlich kostenlos aktualisieren. Allerdings sollte diese Funktion nur während der Routenplanung und nicht bei der Navigation verwendet werden, denn der Betrieb ist in Deutschland und weiteren europäischen Ländern verboten.

Inhalt dieses Artikels