Web

 

Falconstor mit starkem Umsatzwachstum

10.02.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der auf Storage-Management-Software spezialisierte US-Anbieter Falconstor hat im Schlussquartal 2003 seinen Verlust bei steigenden Umsätzen reduziert: Die Einnahmen des in Melville, New York, ansässigen Unternehmens kletterten gegenüber dem Vorjahreszeitraum um fast 50 Prozent auf 5,1 Millionen Dollar. Der Nettoverlust sank gleichzeitig von 2,9 Millionen auf 2,2 Millionen Dollar oder fünf Cent je Aktie.

Im Gesamtjahr 2003 schrumpfte Falconstors Fehlbetrag gegenüber 2002 von 11,5 Millionen auf 7,4 Millionen Dollar oder 16 (26) Cent pro Aktie. Die Einnahmen erhöhten sich im Jahresvergleich um 59 Prozent auf 16,9 Millionen Dollar. Seine liquiden Mittel zum Jahreswechsel 2003/2004 beziffert Falconstor, das vor allem durch sein Virtualisierungsprodukt "IPStor" bekannt ist, auf 36,7 Millionen Dollar. (mb)