Web

 

Falconstor macht mehr Umsatz und weniger Verlust

30.07.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der auf Storage-Management-Software spezialisierte US-Anbieter Falconstor hat für sein Ende Juni abgeschlossenes zweites Fiskalquartal einen Nettoverlust von 1,6 Millionen Dollar oder drei Cent pro Aktie ausgewiesen im Vergleich zu einem Fehlbetrag von 2,5 Millionen Dollar oder fünf Cent je Anteilschein vor Jahresfrist. Den Umsatz steigerte das in Melville, New York, ansässige Unternehmen von 2,4 Millionen Dollar im Berichtszeitraum des Vorjahres um 72 Prozent auf 4,1 Millionen Dollar. Für das erste Halbjahr ergibt sich ein Umsatzwachstum von 4,4 auf 7,8 Millionen Dollar, gleichzeitig ging der Nettoverlust von fünf auf 3,3 Millionen Dollar zurück. Seine liquiden Mittel zu Ende Juni beziffert Falconstor, das vor allem durch sein Virtualisierungsprodukt "IPStor" bekannt ist, mit 43 Millionen Dollar. (tc)