Web

 

F5 Networks verfehlt die Prognosen

08.04.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-amerikanische Content- und Traffic-Management-Dienstleister F5 Networks hat vor einem schlechten Verlauf seines zweiten Fiskalquartals 2002 gewarnt. In den Monaten Januar bis März sollen etwa 27,1 Millionen Dollar umgesetzt worden sein; geplant waren 27,5 Millionen bis 29 Millionen Dollar. Auch habe sich der Verlust vergrößert, meldete die Firma aus Seattle. Statt der angepeilten vier bis sechs Cent Minus je Aktie geht das Unternehmen nun von einem Verlust von sechs bis acht Cent pro Anteilschein aus. Die Analysten der Wallstreet waren durchschnittlich von minus fünf Cent je Aktie ausgegangen. Grund für die schlechte Entwicklung sei die Kaufzurückhaltung der Unternehmen im Monat März gewesen, meldete die Company. Die endgültigen Ergebnisse für das zweite Fiskalquartal will F5 Networks zusammen mit einem Ausblick für das gesamte Geschäftsjahr am 24. April bekannt geben.

(ajf)