Web

 

Extreme Networks schluckt Optranet

03.01.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die auf Netzwerkausrüstung spezialisierte Startup-Company Extreme Networks wird die vor einem Jahr gegründete US-Firma Optranet, Anbieter von breitbandigen IP-Produkten, im Rahmen eines Aktientauschs übernehmen. Dafür will das Unternehmen aus Santa Clara, Kalifornien, zwei Millionen Anteile ausgeben, deren Wert am gestrigen Dienstagmorgen bei insgesamt 78 Millionen Dollar lag. Nach Bekanntwerden der Übernahmeabsichten sank die Extreme-Aktie jedoch um 29 Prozent auf 27,63 Dollar, was den Transaktionswert auf 55,2 Millionen Dollar reduzierte.