Web

 

Externe Angriffe auf europäische Unternehmen steigen

30.01.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die IT-Sicherheitsübergriffe durch externe Hacker auf westeuropäische Unternehmen sind rapide gestiegen. Wurden bis vor kurzem noch 70 bis 80 Prozent der Online-Angriffe von internen Firmenmitarbeitern verübt, so betragen die externen Attacken inzwischen 55 Prozent. In Deutschland werden 35 Prozent der Online-Angriffe von den eigenen Angestellten ausgeführt. Auf das Konto der externen Hacker gehen 65 Prozent der Vorfälle. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Beratungsunternehmens Arthur Andersen, das IT-Spezialisten und Top-Manager in zwölf Ländern und aus 850 Firmen befragt hat - 127 davon in Deutschland.

Im westeuropäischen Durchschnitt liegen die Attacken der externen Hacker mit 41 Prozent deutlich unter dem deutschen Wert. Ihre eigenen Mitarbeiter machten die Firmen zu 49 Prozent für IT-Sicherheitsangriffe verantwortlich. Vier Prozent der Vorfälle gingen jeweils auf das Konto von direkten Konkurrenten und ausländischen Firmen. Ausländische Regierungen verübten der Studie zufolge ein Prozent der Attacken auf westeuropäische Unternehmen.

Trotz dieser Erkenntnisse wollen die Betriebe nur vergleichsweise wenig Mittel für eine bessere IT-Sicherheit locker machen. Rund 40 Prozent der befragten Firmen planen in diesem Jahr, zwischen null und fünf Prozent des IT-Etats für Schutzmaßnahmen auszugeben. Fast ein Drittel (29 Prozent) der Befragten wollten zur Entwicklung des IT-Budgets keine Aussage machen. Insgesamt stellte Arthur Andersen fest, dass die wenigsten Unternehmen bis dato über eine durchgehende IT-Sicherheitspolitik verfügen. Moderne Techniken zum Schutz des Datenzugriffs werden eher stiefmütterlich behandelt. Zwei Drittel der Befragten gaben zwar an, dass ihr Unternehmen auf ein systematisches Sicherheitskonzept vertrauen, allerdings erklärten nur 25 Prozent, dass die entsprechenden Maßnahmen permanent überwacht und aktualisiert werden.

Die Studie "IT-Sicherheit in Europa" kann auf der deutschen Andersen-Website bestellt werden. (ka)