Web-basierte Business-Anwendungen

Expo und Konferenz "tools" feierte Premiere

Wolfgang Herrmann ist Deputy Editorial Director der IDG-Publikationen COMPUTERWOCHE und CIO. Zuvor war er Chefredakteur der Schwesterpublikation TecChannel und stellvertretender Chefredakteur COMPUTERWOCHE. Zu seinen thematischen Schwerpunkten gehören Cloud Computing, Data Center, Virtualisierung und Big Data.
Als Event für Fachbereichsentscheider in Unternehmen ging die Expo und Konferenz „tools“ am 7. und 8. Mai an den Start. Rund 1.000 Fachbesucher informierten sich in Vorträgen und Workshops über Cloud-basierte Business-Software und erlebten das Finale des Wettbewerbs „Best in eCommerce“.

Nicht IT-Spezialisten, sondern Entscheider aus den Fachbereichen von Unternehmen wollte die Messe Berlin als Veranstalter der "tools" erreichen. Unter dem Motto "Build your digital Business" stellte sie die geschäftliche Perspektive digitaler Lösungen in den Vordergrund. Dementsprechend war die Veranstaltung in Berlin strukturiert in die fünf Unternehmensbereiche HR & Collaboration, Finance & Controlling, Marketing & Sales, Operations & Supply Chain sowie Enabling Technologies & IT. Die tools positioniert sich damit als Plattform, um die immer wichtiger werdende Zielgruppe der sogenannten LOBs - sprich der Line of Business Manager - mit neuen Produkten und Technologien für sich zu gewinnen.

Dass das Konzept ankam, zeigten die rund 1000 Fachbesucher und 69 Aussteller der Tools, darunter neben spezialisierten Anbietern wie Cloudera, Netstock und Scopevisio auch Unternehmen wie Fujitsu, Intel, SAP und T-Systems Multimedia Solutions, für die webbasierte Anwendungen ein wichtiges Geschäftsfeld sind. In Halle 18 des Berliner Messegeländes präsentierten darüber hinaus zahlreiche Start-ups ihre Angebote und Lösungen in der Rising Star Area.

Konkrete Lösungen für Fachbereichsentscheider bot die tools in Berlin.
Konkrete Lösungen für Fachbereichsentscheider bot die tools in Berlin.
Foto: Messe Berlin

Die Aussteller zogen eine positive Bilanz: "Für unser Unternehmen ist es wichtig, nicht nur mit dem Fachbereich IT ins Gespräch zu kommen", erklärte Heiner Genzken, Business Development Manager bei der Intel GmbH. " Wir haben ein breiteres Portfolio an Produkten und möchten auch mit Entscheidern anderer Fachbereiche sprechen. Die konnten wir hier treffen." Auch Katja Gross, Projektleiterin der tools, unterstrich diesen Aspekt: "Wir als Veranstalter sind mit der Premiere der tools zufrieden. Die Qualität der Besucher war sehr hoch. Und sie kamen mit gezieltem Interesse auf die tools." Jörg Haas vom Cloud-Softwareanbieter Scopevisio kommentierte: "Ich begrüße den Mut, eine Messe für Cloud-Anwendungssoftware zu veranstalten. Es ist sehr innovativ, zu zeigen, dass die zukünftige Welt der Anwendungssysteme in der Cloud stattfindet."

Kernstück des zweitägigen Konferenzprogramms der tools waren 28 "Success Stories" und 34 "Power Testing Workshops". Im Rahmen der Success Stories konnten Anbieter ihre webbasierten Tools gemeinsam mit Referenzkunden vorstellen und interessierten Fachentscheidern Einblicke in Nutzwert und Erfolge der Projekte geben. In den Power Testing Workshops hatten Unternehmen die Möglichkeit, die Demo-Version eines ihrer prozessspezifischen Tools Fachbereichsleitern zum Testen anzubieten und so besonders praxisnah Know-how zu vermitteln. Für das aktuelle Thema Crowdsourcing gab es ein spezielles Forum - die Crowd Area.

Ein weiteres Highlight im Rahmen der tools war der "Best in eCommerce"-Wettbewerb. Zum Finale traten in Berlin insgesamt 18 Webagenturen, Webshop-Anbieter, Systemintegratoren und weitere Dienstleister an. Neben zahlreichen B2C-Shops präsentierten sich auch einige innovative B2B-eCommerce-Plattformen. Darüber hinaus gab es ePayment-Integrationen sowie diverse Multichannel-Umsetzungen und technisch basierte Performance-Verbesserungen in Webshops zu bewerten. Die Publikumspreise erhielten die gaxsys GmbH für ihre Händler-Integration im Markenshop (Joy Sportswear) und RatePAY mit ihrer ePayment-Integration für Germanwings. Den Wettbewerb hatten die IDG-Publikationen COMPUTERWOCHE, ChannelPartner, TecChannel und CIO ausgeschrieben.

Die tools fand auf dem Berlin ExpoCenter City am Funkturm statt und war Teil der Berlin Web Week. Veranstaltet wurde sie von der Messe Berlin GmbH. Exklusiver strategischer Partner und fachlicher Träger ist der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW). Mehr Informationen unter www.tools-berlin.de. Die nächste tools ist für Mai 2015 in Berlin geplant. (wh)