Web

 

Exodus schluckt Global-Crossing-Einheit für 6,5 Milliarden Dollar

28.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach zunächst ergebnislosen Verhandlungen haben sie sich nun doch geeinigt: Exodus Communications wird die Web-Hosting-Einheit Global Center von Global Crossing für 6,5 Milliarden Dollar in Aktien übernehmen. Dadurch entsteht der mit Abstand größte Anbieter von Web-Hosting-Services mit zusammen 33 Datenzentren weltweit und Kunden wie Yahoo, Etoys, AskJeeves, Ebay und Lycos. Im Rahmen des Deals erhält Global Crossing, weltweiter Betreiber eines Glasfasternetzes, rund 20 Prozent der Exodus-Anteile. Eine offizielle Ankündigung der Akquisition wird für heute erwartet.

Beide Firmen hatten sich bereits im Juli dieses Jahres zu ersten Verhandlungen an den Tisch gesetzt, die jedoch scheiterten. Exodus und Global Crossing nahmen ihre Gespräche allerdings aufgrund der zunehmenden Marktkonsolidierung wieder auf. Diese begann mit der Übernahme des US-Web-Hosters Verio durch den japanischen Carrier NTT und setzte sich mit der Akquisition von Digex durch den TK-Konzern Worldcom fort (Computerwoche.de berichtete).