Kleine Helfer

Exfolders - Outlook-Rechte für Postfächer steuern

22.12.2012 | von 
Thomas Joos ist freiberuflicher IT-Consultant und seit 20 Jahren in der IT tätig. Er schreibt praxisnahe Fachbücher und veröffentlicht in zahlreichen IT-Publikationen wie TecChannel.de und PC Welt. Das Blog von Thomas Joos finden Sie unter thomasjoos.wordpress.com.
Exfolders.exe verbindet sich mit Datenbanken auf Servern mit Exchange Server 2007/2010 und passt Berechtigungen von Postfächern in den Datenbanken an.
Outlook-Rechte steuern.
Outlook-Rechte steuern.
Foto: Thomas Joos

Um Rechte für Postfächer auf Servern detailliert zu steuern, müssen Administratoren in der Regel auf Outlook setzen. Dazu ist das entsprechende Postfach zu verbinden. Anschließend können Benutzer die Rechte festlegen. In vielen Fällen ist eine solche Konfiguration aber nicht hilfreich, zum Beispiel wenn ein Administrator Rechte direkt auf dem Exchange-Server setzen muss. Auch bei der Bearbeitung von Rechten der Ressourcenpostfächer wie Raum- oder Gerätepostfächer ist das Procedere mit Outlook eher kompliziert.

Im- und Export von Rechten.
Im- und Export von Rechten.
Foto: Thomas Joos

Mit dem Tool Exfolders.exe, verfügbar im Microsoft-Technet, erhalten Administratoren ein kostenloses Werkzeug, das diese Aufgaben deutlich vereinfacht. Exfolders.exe kann sich mit Datenbanken auf Servern mit Exchange Server 2007/2010 verbinden und Berechtigungen von Postfächern in den Datenbanken anpassen. Die Bedienung ähnelt der von PFDAV Admin.exe, das für Exchange Server 2003 entwickelt wurde, allerdings ist das Tool wesentlich umfangreicher.

Eine wichtige Neuerung ist die Möglichkeit, mit den neuen Berechtigungen von frei-/gebucht-Zeiten ab Exchange Server 2007 umzugehen. Außerdem kann Exfolders.exe nicht nur Ordnereigenschaften exportieren, sondern auch Daten und Einstellungen importieren.

CW-Fazit: Mit dem kostenlosen Tool Exfolders lassen sich einfach Berechtigungen von Outlook-Postfächern anpassen, Einstellungen importieren oder öffentliche Ordner bearbeiten. (ph)

Newsletter 'Nachrichten morgens' bestellen!