Web

 

Excite fusioniert sein internationales Geschäft mit Chello

18.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Hochgeschwindigkeits-Internet-Provider ExciteAtHome gab heute die Fusion seines internationalen Geschäfts mit der niederländischen Breitband-Tochter Chello von United Pan-Europe Communications (UPC) bekannt. Das Gemeinschaftsunternehmen, das unter dem Namen Excite Chello firmiert, bietet damit Hochgeschwindigkeits-Internet-Verbindungen in 15 Ländern in Europa, Japan, Australien und Südamerika. Der Anbieter wird auf einen Marktwert von fünf bis sechs Milliarden Euro geschätzt.

Zudem wird sich Liberty Media mit 200 Millionen Euro an Excite Chello beteiligen. Die US-Company hatte erst vor kurzem einen Anteil an UPCs Muttergesellschaft Unitedglobal.com erworben. Excite und Unitedglobal.com, die das neue Unternehmen zu gleichen Teilen halten werden, wollen ebenfalls jeweils 100 Millionen Euro investieren.

Wegen des Mergers wurde der Börsengang von Chello abgesagt. Die Fusion soll bis zum Jahresende abgeschlossen sein. Danach ist ein Going Public von Excite Chello geplant.