Salesforce & Microsoft bauen Kooperation aus

Excel-Daten in der Cloud visualisieren

Florian Maier kümmert sich um reichweitenstarke und populäre IT-Themen an der Schnittstelle von B2B und B2C. Er schreibt hauptsächlich für das Portal COMPUTERWOCHE.
Salesforce und Microsoft bauen ihre Zusammenarbeit weiter aus. Nun dürfen Salesforce-Kunden ihre Excel-Datensätze auch in der Salesforce Analytics Cloud verarbeiten.

Seitdem Satya Nadella das Ruder bei Microsoft übernommen hat, nähern sich Salesforce und der Redmonder IT-Riese kontinuierlich an. Nachdem Salesforce bereits zahlreiche seiner Produkte nachträglich in Microsoft Outlook, SharePoint und Office 365 integriert hat, gibt es nun auch eine Desktop-App, die den Import von Daten aus Excel-Tabellen in die Analytics Cloud ermöglicht. Die Salesforce Wave Connector App steht ab sofort im Office Store kostenlos zum Download zur Verfügung.

Die Salesforce Wave Connector for Excel ermöglicht den Import und die Verarbeitung von Excel-Datensätzen in der Analytics Cloud.
Die Salesforce Wave Connector for Excel ermöglicht den Import und die Verarbeitung von Excel-Datensätzen in der Analytics Cloud.
Foto: IDG Business Media GmbH / Microsoft

Salesforce Wave Connector App für Excel

Voraussetzung für die Nutzung der App die Tabellenkalkulation und Cloud-Analytics zusammenbringen möchte, sind ein Salesforce-Account sowie Excel 2013 beziehungsweise Excel Online. Nach der Installation der Wave Connector App soll der User ganz einfach per Knopfdruck Datensätze aus Microsoft Excel-Tabellen und Kalkulationen in die Salesforce Cloud importieren können. Diese können anschließend mit Hilfe der Connector-App auf vielfältige Art und Weise visualisiert werden. Business-Kunden können die so verarbeiteten Daten unter anderem mit Kollegen teilen und diskutieren.