Tipp für Microsoft Office 2013 und Office 365

Excel 2013 - Arbeitsmappen im Schnellzugriff

Malte Jeschke war bis März 2016 Leitender Redakteur bei TecChannel. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit professionellen Drucklösungen und deren Einbindung in Netzwerke. Daneben gehört seit Anbeginn sein Interesse mobilen Rechnern und Windows-Betriebssystemen. Dank kaufmännischer Herkunft sind ihm Unternehmensanwendungen nicht fremd. Vor dem Start seiner journalistischen Laufbahn realisierte er unter anderem für Großunternehmen IT-Projekte.
Viele Anwender nutzen immer wieder die gleichen Dateien in der Tabellenkalkulation. Da bietet es sich an, diese einfacher und schneller aufrufen zu können. Bevorzugte Arbeitsmappen und Ordner können Sie in Excel 2013 einfach anheften.

Lösung: Wenn Sie in Excel 2013 auf Datei/Öffnen (alternativ STRG + O) klicken werden Ihnen die zuletzt verwendeten Arbeitsmappen angezeigt. Sie können einzelne Arbeitsmappen an die Liste anheften, dann werden diese dauerhaft oben angezeigt und rutschen nicht chronologisch nach unten. Wählen Sie dazu den entsprechende Datei aus und öffnen Sie mit der rechten Maustaste das Kontextmenü, dort erscheint der Punkt An Liste anheften. Wenn Sie diesen auswählen, wird die Datei oben in der Liste fixiert und eine kleine Stecknadel wird als Symbol neben der Arbeitsmappe eingeblendet.

Wenn Sie Excel 2013 das nächste Mal starten, wird Ihnen zudem diese Datei gleich beim Start oben angeheftet angezeigt. Dort sehen sie auch die zuletzt geöffneten Dateien, die Excel im Schnellzugriff bereitstellt. Das sind in der Standardeinstellung vier Arbeitsmappen. Diese Anzahl können Sie erhöhen, ebenso wie die Anzahl der überhaupt unter zuletzt verwendeten Arbeitsmappen. Wechseln Sie hierzu auf Datei/Optionen und den Punkt Erweitert. Scrollen Sie dort bis zum Punkt Anzeige, an dieser Stelle können Sie die jeweilige Anzahl an Arbeitsmappen festlegen.

An dieser Stelle haben Sie zudem die Möglichkeit die Anzahl der zuletzt geöffneten Ordner zu bestimmen. Und apropos Ordner, was eingangs so gut mit Arbeitsmappen funktioniert hat, das klappt auch mit Ordner. Sie können ebenso einzelne Ordner an die Liste anheften. Wenn Sie in Zukunft auf Datei/Öffnen und Computer klicken, wird Ihnen dieser Ordner an bevorzugter Position angezeigt.

Im folgenden Video sehen Sie den Tipp in bewegten Bildern zum Nachvollziehen:

Wenn Sie übrigens möchten, dass Excel Ihnen beim Speichern von Arbeitsmappen mit Speicher unter nicht immer OneDrive oder SharePoint als Speicherort vorschlägt, so können Sie dies in den Optionen festlegen. Wählen Sie hierzu Datei/Optionen und den Punkt Speichern. Hier finden Sie die Option Standardmäßig auf Computer speichern. Wenn Sie diese aktivieren, wird Ihnen beim Speicher per Default der Computer angeboten.

Produkte: Dieser Tipp funktioniert mit Excel 2013. (mje)