Web

 

Ex-Worldcom-CEO John Sidgmore ist tot

12.12.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - John Sidgmore, der maßgeblich an der Aufdeckung des Bilanzskandals bei Worldcom (inzwischen MCI) beteiligte Ex-CEO, ist gestern im Alter von 52 Jahren verstorben. Er erlag nach Angaben der Familie Komplikationen im Zusammenhang mit einer akuten Bauchspeicheldrüsenentzündung. Sidgmore, zuvor Vice Chairman, wurde im April vergangenen Jahres zum Chief Executive Officer von Worldcom ernannt und enthüllte wenige Wochen später die gravierenden Unregelmäßigkeiten in den Unternehmensbilanzen. In der Folge des Skandals begab sich Worldcom im Juli 2002 unter Gläubigerschutz gemäß Paragraph elf des US-Konkursrechts. Sidgmore verließ das Unternehmen zu Ende Dezember und stand ihm anschließend noch beratend zu Seite. (tc)