Web

 

Ex-Cisco-Manager wegen Insider-Geschäften verklagt

01.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Wegen Insider-Geschäften müssen sich der inzwischen geschasste Cisco-Manager Anthony Sudol sowie dessen Brüder Michael und Richard nun vor einem Bundesgericht in San Francisco verantworten. Aus Sicht der US-Börsenaufsicht SEC hat Sudol seine Position im Bereich Business Development dazu genutzt, um seine Brüder auf anstehende Zukäufe von Cisco hinzuweisen. Diese hätten anschließend in Aktien oder Optionsscheine der zu übernehmenden Firmen investiert und nach der öffentlichen Bekanntgabe der Akquisitionen mit Gewinn verkauft. Laut SEC haben sich die Sudols mit dieser Taktik zwischen 1999 und 2003 mehr als 400.000 Dollar Profit erschlichen. (mb)