EV-KD350: Split-Screen für vollen TV-Komfort

25.10.2006
Das Tochterunternehmen KTFT des koreanischen Netzbetreibers KTF macht mobiles Fernsehen noch komfortabler. Das Slider-Phone EV-KD350 erlaubt dem User dank Split-Screen volle Handynutzung bei gleichzeitigem Fernsehen.

In Asien jagt eine Innovation die nächste, wobei besonders auf dem Gebiet des mobilen Fernsehens die Entwickler bemüht sind, stets einen Schritt weiter zu kommen und überraschen den Markt mit ihren Einfällen. Jüngstes Beispiel ist das EV-KD350 von KTFT, einem Tochterunternehmen des koreanischen Netzbetreibers KTF, dessen Erfindung ein neuartiger Screen ist: man kann ihn in zwei Hälften teilen und somit die Telefonfeatures nutzen, während ein TV-Programm läuft.

Das zwei Zoll große QVGA-Display stellt 260.000 Farben brillant dar und ist somit für TV-To-Go über DMB besonders gut geeignet. Dazu gesellt sich jedoch noch ein ganz ausgefallenes Feature: der Screen lässt sich, wie bereits erwähnt, in zwei Hälften teilen, damit der User, während er seine Lieblings-Soap auf dem oberen Teil sieht, den unteren nutzen kann, um Freunden etwa eine SMS zu schicken, im Kalender einen Termin zu notieren oder ein Foto zu schießen.

Multi-Tasking nennt KTFT das, Multi-Tasking-fähig muss allerdings auch der Inhaber eines solchen Geräts sein, denn die meisten schaffen es ja oft schon nicht, sich beim Fernsehen auf der Couch mit ihrem Handy kurz zu beschäftigen. Technisch wartet der 96x46,5x15,9 mm kleine und 96,5 Gramm leichte Slider zusätzlich mit einer 1,3 Megapixelkamera, einem MP3-Player, PictBridge und GPS auf.

Inhalt dieses Artikels