Web

 

Europas schnellster Rechner steht in Bayern

17.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Leibniz-Rechenzentrum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften hat nach eigenen Angaben den leistungsstärksten Supercomputer Europas in Betrieb genommen. Es handelt sich um ein System vom Typ "SR 8000 F1" von Hitachi, der als Numbercruncher eine Leistung im Teraflops-Bereich liefert. Der 9 x 8 x 1,8 Meter große Koloss wiegt 23 Tonnen und verbraucht mit 610 000 Watt (zusammen mit der nötigen Kühlung sogar fast ein Megawatt) so viel Strom wie 2000 PCs.