Web

 

Europäische iTunes-Kunden kaufen im ersten Jahr 50 Millionen Songs

23.06.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Apple hat Zahlen zum Verlauf seines Online-Musikgeschäfts auf dem alten Kontinent veröffentlicht. Demnach wurden in den mittlerweile 17 europäischen "iTunes Music Stores" im ersten Jahr über 50 Millionen Songs gekauft. Die Verkaufsplattformen wurden zuerst im Juni 2004 in Großbritannien, Frankreich und Deutschland gestartet, später dann auch in Österreich, Belgien, Dänemark, Finnland, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg, den Niederlanden, Norwegen, Portugal, Spanien, Schweden und der Schweiz.

In Europa haben alle Stores jeweils über eine Million Songs von den vier Major und mehr als 1000 Independent-Labels im Programm.

Gekaufte Titel (in Deutschland kosten sie 99 Cent) darf man auf bis zu fünf Computern und beliebig vielen iPods abspielen. Ein einzelner Song darf unbegrenzt oft, eine Wiedergabeliste ohne Veränderung bis zu siebenmal auf CD gebrannt werden. (tc)