Web

 

Europäische Firmen vertrauen zunehmend auf Open Source

19.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Zur vorhergehenden Meldung passt ein Beitrag des britischen "The Register". Dieser zitiert die Marktforscher von IDC mit der Aussage, mittlere und große Anwenderfirmen in Europa meldeten mittlerweile zu einem Drittel "signifikante Live-Nutzung" von quelloffenen Datenbanken. Dies geht nach Einschätzung der Auguren auf Kosten proprietärer Softwareprodukte. Der IDC-Analyst Bo Lykkegard bezeichnete dies als eines der "überraschenden" Ergebnisse" von IDC 2005 Software End-User Survey.

Lykkegard weiter: "Ein anderes erstaunliches Ergebnis ist die Tatsache, für wie wichtig europäische Unternehmen Software für ihre Wettbewerbsfähigkeit erachten. Mehr als die Hälfte der Teilnehmer bezeichnete Softwaretechnik als 'sehr wichtig' für ihren geschäftlichen Erfolg." Dies stehe im Widerspruch zu Thesen mancher Branchenbeobachter, aus deren Sicht IT nicht länger einen Wettbewerbsvorteil darstelle [Nicholas Carr u.a., Anm. d. Red.].

Die Umfrage wurde im März bei 625 Anwenderunternehmen in Westeuropa erhoben. (tc)