Web

 

Europäer scharf auf Handies

14.05.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Ende des Jahres sollen bereits mehr als 200 Millionen Mobiltelefone weltweit im Einsatz sein. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Studie des amerikanischen Marktforschungsunternehmens Strategis Group. Die jährlichen Umsätze mit Handies belaufen sich auf 47 Milliarden Dollar, wobei Europa mit einem Anteil von 35 Prozent an der Spitze liegt. Während in Asien gegenwärtig rund ein Viertel aller Mobiltelefone verkauft werden, bildet die Region nach Meinung von Strategis spätestens in fünf Jahren den größten Markt für drahtlose Telefongespräche.