Web

 

EU untersucht Fusion von Telia und Telenor

10.05.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Zusammengehen der beiden skandinavischen TK-Unternehmen Telia und Telenor wird von der Europäischen Kommission auf seine wettbewerbsrechtlichen Auswirkungen untersucht. Dritte können innerhalb von zehn Tagen eine Stellungnahme abgeben. An der neuen Telekommuniktionsgesellschaft werden der schwedische Staat 60 Prozent und der norwegische 40 Prozent halten. Durch eine Teilprivatisierung sollen deren Anteile auf je 33 Prozent gesenkt werden.