Web

 

EU-Kommission gibt Oracle in Sachen Peoplesoft grünes Licht

26.10.2004

Die EU-Kommission hat es Oracle gestattet, den feindlichen Übernahmeversuch gegenüber Peoplesoft fortzusetzen. Wie ein Sprecher der Brüssler Behörde erklärte, wurde die Genehmigung ohne Auflagen erteilt.

Erst im September war das US-amerikanische Justizministerium mit seinem Versuch gescheitert, den 7,7 Milliarden Dollar schweren Deal per Gerichtsbeschluss zu blockieren. Branchenbeobachter hatten deshalb erwartet, dass sich die EU-Behörde dieser Entscheidung anschließen werde, obwohl sie ähnlich wie ihre US-Kollegen negative Auswirkungen auf den Wettbewerb im Markt für Unternehmenssoftware befürchtet. (mb)