Web

 

EU gibt grünes Licht für Lucents Ascend-Übernahme

12.04.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die EU-Kommission hat keine wettbewerbsrechtlichen Bedenken gegen die geplante Übernahme von Ascend Communications durch Lucent Technologies. Die beiden Unternehmen hatten das Geschäft im vergangenen Januar angekündigt (CW Infonet berichtete) und wollen es bis zum 30. Juni abgeschlossen haben. Die EU-Kommission hat aufgrund weltweiter Abkommen das Recht, Fusionen zu blockieren (oder zumindest gravierende Änderungen daran vorzunehmen), wenn die zu verschmelzenden Unternehmen zusammen mehr als 5 Milliarden Euro pro Jahr umsetzen und innerhalb der Europäischen Union Verkäufe von jeweils 250 Millionen Euro erzielen. Sie hat damit ein effektives Vetorecht, wenn eine Übernahme zu einer dominierenden Marktstellung eines Unternehmens auf dem europäischen Markt führt oder eine solche verstärkt - auch wenn dieser Anbieter

selbst kein europäisches Unternehmen ist.