Web

 

EU gibt grünes Licht für Internet-Joint-Venture Vizzavi

21.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Europäische Kommission hat nach sechswöchiger Prüfung den Internet-Zugangsservice Vizzavi, ein Joint Venture des britischen Carriers Vodafone und des französischen Mischkonzerns Vivendi, genehmigt. Das Gemeinschaftsunternehmen soll als europaweites Internet-Portal für die 70 Millionen TK- und Pay-TV-Kunden der Firmen fungieren. Die Kartellwächter stimmten dem Projekt erst nach Zugeständnissen von Seiten Vodafones und Vivendis zu. Demnach sollen auch konkurrierende Portale Zugang zu den Settop-Boxen und Mobilgeräten von Vizzavis Muttergesellschaften erhalten.