Web

 

EU fördert Linux-Initiative

23.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit 2,2 Millionen Euro fördert die EU eine Initiative für Open-Source-Software. Das Projekt EDOS (Environment for the Development and Distribution of Free Software) wird getragen von mehreren europäischen Forschungsinstituten und Softwareherstellern. Ziel ist es, Softwareentwicklungs- und Management-Tools für komplexe IT-Projekte zu erstellen, in denen Linux und andere Open-Source-Software eingesetzt wird. Zu den Initiatoren gehören unter anderem das französische National Institute for Research in Computer Science and Control (Inria), Universitäten aus der Schweiz und aus Israel sowie der Softwareanbieter Mandrakesoft. Mit Hilfe der geplanten Werkzeuge sollen sich Linux-Installationen schneller und kostengünstiger realisieren lassen. (wh)