EuGH-Urteil

EU darf überhöhte Handy-Auslandstarife verbieten

08.06.2010
Die EU darf überhöhte Handy-Auslandstarife verbieten. Zu diesem Schluss kommt der Europäische Gerichtshof (EuGH) in einem am Dienstag veröffentlichten Urteil.
Mobiles Telefonieren kann im Ausland schnell teuer werden. (Foto: Vodafone)
Mobiles Telefonieren kann im Ausland schnell teuer werden. (Foto: Vodafone)
Foto: Vodafone

Danach war die EU-Kommission berechtigt, im Interesse der Verbraucher gegen die Telekom-Konzerne und ihre hohen Gebühren für Mobilfunkgespräche im europäischen Ausland vorzugehen. Mit dem Gesetz hatte die EU 2007 die sogenannten Roaming-Gebühren teils um mehr als 70 Prozent gesenkt.

Dagegen hatten die vier wichtigsten europäischen Mobilfunkunternehmen Vodafone, Telefónica O2, Orange und T-Mobile geklagt - doch ohne Erfolg. (dpa/tc)