Web

 

EU billigt IBM-Hitachi-Deal

06.08.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Europäische Kommission erlaubt dem japanischen Elektronik-Konzern Hitachi das Festplattengeschäft von IBM zu kaufen. IBM produziert Laufwerke für Server, Desktops und Notebooks. Hitachi stellte Harddisks bislang nur für den Server- und Mobilbereich her. Mit dem Kauf der IBM-Sparte steigt der japanische Konzern zum Marktführer in diesem Segment auf. (km)