Web

 

Erstes US-Siemens-Handy kommt Ende des Jahres

22.03.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Im vierten Quartal 2000 will der Münchner Elektronikkonzern Siemens sein erstes Handy auf den US-Markt bringen. Wie das Unternehmen auf der US-Konferenz "CTIA" in Las Vegas erklärte, handelt es sich dabei um das Modell "S47", das sowohl den GSM-Standard (Global System for Mobile Communications) als auch die TDMA-Spezifikation (Time Division Multiple Access) unterstützt. Das GPRS-kompatible (General Packet Radio Service) Mobiltelefon ermöglicht laut Siemens den drahtlosen Internet-Zugang mit einer Geschwindigkeit von bis zu 115 Kilobit pro Sekunde. In dem Gerät enthalten sind ferner ein persönlicher Organizer, ein WAP-Browser sowie eine Funktion zum sprachgesteuerten Wählen von Telefonnummern.