Web

Bei Microsoft Russland

Erster Screenshot vom UI des IE 9 geleaked

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Ausgerechnet die russische Microsoft-Niederlassung hat offenbar versehentlich zu früh gezeigt, wie Microsofts nächster Browser Internet Explorer 9 aussehen wird.
So sieht laut Mary-Jo Foley von "ZDNet" (und Microsoft Russland) der IE 9 aus.
So sieht laut Mary-Jo Foley von "ZDNet" (und Microsoft Russland) der IE 9 aus.

Und in der kurzen Zeit, in der die Seite sichtbar war, hat die "ZDNet"-Bloggerin Mary-Jo Foley den Screenshot samt Beschreibungstext abgegriffen und veröffentlicht - netter Scoop.

Für Nutzer moderner Browser wie Chrome, Firefox oder Safari zeigt der angebliche IE9-Screenshot nichts Ungewöhnliches - eine konsistente, aufgeräumte Oberfläche mit einem kombinierten Eingabefeld für URLs und Suchbegriffe (neben dem allerdings nicht gerade viel Platz für viele geöffnete Tabs ist), wenigen Bedienelementen und viel Platz für die anzuzeigende Webseite.

Für IE-Anwender dürfte es allerdings eine gehörige Umstellung bedeuten, wenn die von Microsoft am 15. September präsentierte Browser-Beta tatsächlich so aussehen sollte. Bislang hat Microsoft zwar schon eine Reihe von Technical Previews des IE 9 veröffentlicht, diese enthalten jedoch nur die Rendering-Engine in einem nackten Fenster ohne jegliche Bedienoberfläche.