LaserJet Pro 476

Erster Mopria-zertifizierter MFP von HP

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Hewlett-Packard (HP) hat mit dem "LaserJet Pro 476" einen erstes Multifunktionsgerät gemäß Mopria-Spezifikation vorgestellt.

Mopria ist das Akronym der Mobile Printing Alliance, eines Zusammenschlusses von Herstellern (neben HP unter anderem Canon, Samsung und Xerox), die das Ausdrucken von mobilen Endgeräten vereinfachen wollen. Der neue Multifunktionsdrucker LaserJet Pro 476 wurde als erstes Gerät überhaupt nach Mopria zertifiziert. Er bietet für einfaches Drucken vom Tablet oder Smartphone aus unter anderem drahtlosen Zugriff über NFC oder Wi-Fi Direct.

HP LaserJet Pro 476
HP LaserJet Pro 476
Foto: HP

Mit einem US-Einstiegspreis von 529 Dollar zielt er auf KMU sowie kleinere Niederlassungen großer Unternehmen. HP will zwar weiterhin Verbrauchsmaterialien in einen Markt hinein verkaufen, der weiterhin auf Papier ausdruckt. Der LaserJet Pro 476 stößt aber auch die Tür in Richtung des sagenumwobenen papierlosen Büros auf und unterstützt beispielsweise die Ablage von Dokumenten in Cloud-Speichern wie Box oder Google Drive.