Seagate

Erste Desktop-Festplatte mit 1,5 Terabyte

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Seagate Technology hat die weltweit erste Desktop-Festplatte mit einer (unformatierten) Kapazität von 1,5 Terabyte (TB) angekündigt.

Außerdem bietet Seagate jetzt auch Notebook-Platten mit 500 Gigabyte (GB) Speicherplatz an. Möglich macht dies jeweils die Technik PMR (Perpendicular Magnetic Recording) mit aufrecht stehenden Pits, die Platz sparen und damit eine höhere Speicherdichte ermöglichen.

Barracuda 7200.11: Dank PMR kann Seagate 1,5 Terabyte auf vier Platter packen.
Barracuda 7200.11: Dank PMR kann Seagate 1,5 Terabyte auf vier Platter packen.

Die "Barracuda 7200.11" mit 1,5 TB ist die inzwischen elfte Generation von Seagates Flaggschiff-Produkt für Desktop-PCs. Die Vorstellung des Geräts stellt den größten jemals erzielten Kapazitätszuwachs in der rund 50-jährigen Geschichte der Festplatte dar - 500 GB gegenüber der bisherigen Kapazitätsgrenze von 1 TB. Neue multimediale Inhalte verlangen vor allem auf privaten Rechnern, aber auch auf Unternehmens-PCs nach immer höherer Speicherkapazität.

Die neuen Notebook-Laufwerke "Momentus 5400.6" und "Momentus 7200.4" sind Seagates inzwischen vierte Generation von PMR-Platten für mobile Rechner. Die Momentus 5400.6, deren Platter mit 5400 U/min rotieren, kombiniert eine 3 Gigabit pro Sekunde schnelle SATA-Schnittstelle mit 8 MB Cache und Kapazitäten von 120 bis 500 Gigabyte. Die mit 7200 U/min schnellere 7200.4 verfügt über 16 MB Cache und ist mit wahlweise 250 oder 500 GB zu haben.

Im Desktop-Laufwerk Barracuda 7200.11 rotieren vier Platter. Über die SATA-Schnittstelle mit 3 Gbps soll laut Hersteller eine dauerhafte Übertragungsrate von bis zu 120 Megabyte pro Sekunde machbar sein. Die 3,5-Zoll-Platte ist außerdem mit 160, 320, 500, 640 und 750 GB sowie 1 TB und wahlweise 16 oder 32 MB Cache zu haben und soll im August auf den Markt kommen. Die neuen Momentus-Lauwerke erscheinen "im vierten Quartal".