Informatik-Studium

Erste Big-Data-Professur in Weimar

Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting, Social Media im Berufsleben. Zusätzlich betreut das Karriereressort inhaltlich das Karrierezentrum auf der Cebit.
Nachwuchsforscher an der Bauhaus-Universität werden sich mit Big Data Analytics auseinandersetzen.

Juniorprofessor Matthias Hagen leitet in den nächsten Jahren eine Gruppe von Nachwuchsforschern, die Datenanalyse- und Mining-Techniken entwickeln und skalieren wird. Diese sollen mit Themen wie Visualisierung, Retrieval und Algorithm Engineering kombiniert werden. Mit Experten aus Anwendungsbereichen sollen Werkzeuge und Algorithmen zur Unterstützung des Analyseprozesses für Big Data entstehen. Die Professur wird von sieben regionalen Unternehmen für fünf Jahre finanziert.

Matthias Hagen ist Inhaber der ersten deutschen Professur für Big Data Analytics. Er lehrt an der Bauhaus-Universität Weimar.
Matthias Hagen ist Inhaber der ersten deutschen Professur für Big Data Analytics. Er lehrt an der Bauhaus-Universität Weimar.
Foto: Bauhaus-Universität Weimar

Forscher wie Matthias Hagen interessiert vor allem, wie sich Nutzer im Internet bewegen und wie sie auf Informationen zugreifen. Suchdatensätze sind für Big-Data-Analysen deshalb sehr aufschlussreich.

Hagen möchte wissen, wie Personen Suchanfragen stellen, um Suchalgorithmen zu verbessern. Welche Begriffe werden verwendet? In welchen Szenarien werden komplette Fragen gestellt, und wann einzelne Stichworte aneinandergereiht? Auf welches Ergebnis klicken Nutzer dann? Um sich diesen Fragen anzunähern, versucht Hagen aus den Nutzerinteraktionen der riesigen Datenmengen den "idealen Nutzer" zu simulieren. Grundlage dafür sind Nutzermodelle aus dem Information Retrieval. Für den Suchvorgang wird eine Aufwand-Nutzen-Rechnung aufgestellt: Wie viel Zeit investiert ein Nutzer für sein Informationsbedürfnis? Auch der Zugang über verschiedene Geräte wie Smartphone oder Bürorechner spielt eine wichtige Rolle bei der Betrachtung. (hk)