Web

 

Ermittlungen gegen Ex-Informix-Manager Königseder

06.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die US-Bundesanwaltschaft und die Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) haben in San Franzisko straf- und zivilrechtliche Anklagen gegen Walter Königseder erhoben. Dem deutschen Staatsbürger wird darin zur Last gelegt, er habe in drei letzten Quartalen 1996 die Bilanzen seines damaligen Arbeitgebers Informix frisiert. Königseder, der damals für Central und Eastern Europe zuständig und im Folgejahr gar zum Vice President EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Asien) befördert worden war, wechselte später unter anderem zu SSA und JBA/Geac. Seit Anfang September ist er Vertriebsleiter beim österreichischen Standardsoftware-Anbieter Update.com.