Für $1,15 Mrd. in bar

Ericsson übernimmt Telekom-Dienstleister Telcordia

14.06.2011
Der schwedische Mobilfunkausrüster Ericsson übernimmt den Dienstleister Telcordia für 1,15 Milliarden Dollar in bar.
Ericsson-Chef Hans Vestberg
Ericsson-Chef Hans Vestberg

Mit diesem Schritt kommen rund 2600 Telcordia-Mitarbeiter zu Ericsson, wie das schwedische Unternehmen am Dienstag mitteilte. Telcordia entwickelt Betriebsunterstützungssysteme (OSS/BSS) für die Telekombrache. Bisheriger Eigentümer von Telcordia waren Providence und Warburg Pincus. Die Übernahme soll im vierten Quartal dieses Jahres abgeschlossen werden.

"Betriebsunterstützungssysteme werden an Bedeutung gewinnen", sagte Ericsson-Chef Hans Vestberg. "Telcordia bringt gute Leute und Wissen mit sowie ein starkes Geschäft in Nordamerika und anderen Märkten." (dpa/tc)