Web

Vermutlich weitere 10 000 Entlassungen

Ericsson spricht Gewinnwarnung aus

11.12.1998
Von 
Vermutlich weitere 10 000 Entlassungen

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Ericsson hat für das Fiskaljahr 1998 eine Gewinnwarnung ausgesprochen. Der schwedische Mobilfunkriese geht davon aus, daß die Ergebnisse des letzten Quartals 15 bis 20 Prozent unter den Erwartungen der Analysten liegen werden. Auch 1999 werde sich Ericsson nicht so gut entwickeln wie geplant. Schuld sei die globale finanzielle Krise, die insbesondere im Bereich "Öffentliche Netzwerke" zu einer sinkenden Nachfrage geführt habe. Im Handy-Bereich bekomme der Mobilfunkgigant die Konkurrenz von Einsteiger-Telefonen stark zu spüren. Als Konsequenz aus den schlechten Ergebnissen müßten im Januar vermutlich noch einmal 10 000 Stellen gestrichen werden. In den vergangenen Monaten hatte Ericsson bereits 20 000 seiner 100 000 Mitarbeiter entlassen.