Web

 

Ericsson gründet Internet-Tochter

24.01.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der schwedische Mobilfunkausrüster Ericsson hat seine bisherige Mobile Computing Division neu aufgestellt. Der Bereich wurde in ein eigenständiges Tochterunternehmen namens Ericsson Internet Applications and Solutions überführt, deren Leitung Firmenveteran Lars Boman anvertraut wurde. Unter dessen Ägide soll die neue Company Software und Services für das Mobile Computing entwickeln. Der bisherige Bereichsleiter Haijo Pietersma hat das Unternehmen mit bisher unbekanntem Ziel verlassen.