Web

 

Ericsson bringt GSM ins Flugzeug

13.06.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der schwedische Mobilfunkausrüster Ericsson hat ein GSM-System zum Einbau in Flugzeuge angekündigt - auch wenn praktisch alle Fluggesellschaften derzeit noch die Nutzung von Handys an Bord verbieten (und viele Passagiere sich wünschen, dass dies auch so bleibt). Die Basisstation "RBS 2708" biete die von terrestrischen Pendants gewohnte Qualität und lasse sich einfach verwalten, verspricht Ericsson. Für die Netzbetreiber sei das Gerät eine ganz normale zusätzliche Zelle im Netzwerk und lasse sich genauso betreiben wie andere Basisstationen.

Die RBS 2708 entspricht laut Hersteller dem Bordelektronik-Standard (Avionics ARICS 600) und ist elektromagnetisch abgeschirmt, um weder den Bordfunk- noch den terrestrischen Mobilfunkverkehr zu beeinträchtigen. Sie ist für 60 gleichzeitige Gespräche oder alternativ Dual-Band-Einsatz geeignet und bis Ende des Jahres erhältlich sein. (tc)