Google-Chairman

Eric Schmidt eröffnet die CeBIT 2012

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Ina Fried von "All Things Digital" war gestern beim CeBIT-Event auf der CES in Las Vegas.

Und von dort vermeldete die Journalistin via Twitter, was bislang noch nicht bekannt war: Google-Chairman Eric Schmidt werde die CeBIT 2012 eröffnen:

Auf der Webseite der CeBIT ist bislang noch keine diesbezügliche Ankündigung zu finden. Sollte Fried wie üblich gut informiert sein, wäre das eine feine Sache: Eric Schmidt ist ein spannender Speaker, der auch gern über den Google-Tellerrand hinausschaut.

Update: Die CeBIT hat Schmidt inzischen offiziell als Eröffnungsredner bestätigt. Schmidt werde die Leitmesse gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, dem niedersächsischen Ministerpräsidenten David Mc Allister und BITKOM-Präsident Dieter Kempf eröffnen, heißt es in der Mitteilung; die brasilianische Staatspräsidentin Dilma Rousseff (Brasilien ist 2012 Partnerland der CeBIT) werde ebenfalls erwartet.

CeBIT-Chef Frank Pörschmann erklärt dazu: "Wir freuen uns sehr, Eric Schmidt als Keynote-Sprecher auf der Eröffnungsfeier der CeBIT 2012 begrüßen zu dürfen. Als Vorsitzender des Google-Verwaltungsrates zählt Schmidt zu den einflussreichsten Akteuren der internationalen ITK-Branche. Unter seiner Führung entwickelte sich Google von einem aufstrebenden Universitätsprojekt bis hin zum Weltkonzern. Seine Visionen für die Zukunft der digitalen Wirtschaft und vernetzten Gesellschaft werden von den rund 2 000 geladenen Gästen mit großer Spannung erwartet."

Später twitterte Fried übrigens noch, Microsoft wolle seine Präsenz auf der CeBIT nach dem angekündigten Rückzug von der CES noch ausbauen:

Die Deutsche Messe AG als Veranstalter wird auch das gewiss freuen.