Web

 

Epicentric gibt Lizenzpläne für SOAP 1.2 auf

08.11.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Hersteller von Integrationssoftware Epicentric will nun doch keine Patentansprüche auf in SOAP 1.2 (Simple Object Access Protocol) enthaltene Technologien erheben. Damit gibt die Vignette-Tochter ihre ursprünglichen Absichten auf, für verwendete Patente RAND-Lizenzen zu erheben (Reasonable And Non Discriminatory). Das Web-Konsortium W3C, unter dessen Federführung das Web-Services-Protokoll entwickelt wird, hatte sich dafür ausgesprochen, die Version 1.2 frei von Lizenzansprüchen Dritter zu halten. Anfang November gab das Konsortium bekannt, dass die Entwicklung nahezu abgeschlossen sei. Man könne den Standard jedoch nicht veröffentlichen, weil einige Firmen Copyright-Bedenken hätten (Computerwoche online berichtete).

In einem Statement forderte Epicentric nun die verbleibenden Patentinhaber auf, ebenfalls auf Lizenzgebühren zu verzichten. Es sei für den Erfolg von Standards wichtig, dass alle enthaltenen Technologien frei verfügbar sind, sagte ein Unternehmenssprecher. (lex)