Web

 

Epcos will Kondensatoren-Geschäft abstoßen

19.10.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Hersteller von passiven Bauelementen Epcos will sich von seinem Geschäftsfeld Tantal-Kondensatoren trennen. Es würden bereits Verhandlungen mit dem US-amerikanischen Kondensatoren-Hersteller Kemet geführt. Die Gespräche befänden sich in einem weit fortgeschrittenen Stadium, teilte Epcosin der Nach zum Mittwoch mit.

Für das Tantal-Geschäft sei ein Wert ermittelt worden, der allerdings unter dem Buchwert des in diesem Geschäft gebundenen Vermögens liegt. Dadurch ergebe sich eine Buchwert-Abschreibung im vierten Quartal von 40 bis 50 Millionen Euro. "Epcos erwartet, dass der Verkaufserlös im Geschäftsjahr 2006 zufließen und hier den Netto-Cash-Flow um mindestens 70 Millionen Euro verbessern wird", hieß es. Im Bereich der Keramik-Kondensatoren könnten zusätzliche Abschreibungen im vierten Quartal anfallen, teilte Epcos weiter mit.

Der Umsatz dürften den Angaben zufolge im vierten Quartal bei rund 340 (Vorquartal: 310) Millionen Euro liegen. Der Verlust vor Zinsen und Steuern (EBIT) sollte zwischen 55 und 65 Millionen Euro ausfallen. Im Vorquartal lag er bei einer Million Euro. Der Netto-Cash-Flow soll über plus 30 Millionen Euro betragen. (dpa/tc)