Web

 

Entwickler fordern Linux-Bootloader für Microsofts Xbox

30.06.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Eine Gruppe von Softwareentwicklern hat Microsoft aufgefordert, einen Bootloader für Linux auf der Spielekonsole Xbox bereit zu stellen. Andernfalls würden sie Sicherheitslücken veröffentlichen, die es Hackern ermöglichen, das quelloffene Betriebssystem auch ohne die bislang erforderlichen "Modchips" auf der Xbox zu betreiben. Damit würden gleichzeitig Sicherheitsfunktionen außer Kraft gesetzt, die den Betrieb raubkopierter oder nicht zugelassener Spiele auf der Plattform erlauben. Microsoft teilte mit, man prüfe derzeit sowohl juristische als auch technische Schritte, um auf die Drohung zu reagieren. (wh)