Web

 

Entscheidungshilfe über Groupware-Lösungen

25.11.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Berliner Berlecon Research GmbH hat eine Studie veröffentlicht, die Unternehmen bei der Suche nach der für sie geeigneten Groupware-Lösung unterstützen soll. Der Leitfaden führt zunächst aus, welche Grundsatzentscheidungen vor einer Auswahl zu treffen sind und zeigt Entwicklungstrends in diesem Marktsegment auf. Es folgen Kriterien zur Abwägung zwischen dem dominierenden Microsoft Exchange und alternativen proprietären wie Open-Source-Lösungen.

So weisen die Berliner Analysten darauf hin, dass Open-Source-Lösungen Microsoft Marktanteile streitig machen, obwohl sie funktional nicht so umfangreich sind wie Exchange. Die wichtigsten Argumente der Alternativen sind niedrige Lizenzkosten, größere Unabhängigkeit durch Nutzung offener Standards und mehr Sicherheit, besonders in puncto E-Mail. Doch zur Abwägung gehören auch Aspekte wie Stabilität, Skalierbarkeit, Support und Administrationsmöglichkeiten. Last, but not least, dürften angesichts zunehmenden Wettbewerbs Anbieter vom Markt verschwinden. Dagegen kann man sich absichern, indem man Anbieter wählt, die groß und innovativ genug sind oder die auf offene Standards setzen. (ls)