Kleine Helfer

Entfesselte PDFs mit Restrictions Remover

23.08.2011
Von Rainer Reitz
Wer zur Bearbeitung eines PDF-Dokuments Sicherheitseinstellungen entfernen muss, ist mit dem "A-PDF Restrictions Remover" gut beraten.
PDF-Einstellungen wie Kopierschutz oder Drucksperre lassen sich nur schwer knacken. A-PDF Restrictions Remover macht hier seinem Namen alle Ehre.
PDF-Einstellungen wie Kopierschutz oder Drucksperre lassen sich nur schwer knacken. A-PDF Restrictions Remover macht hier seinem Namen alle Ehre.

Ein typischer Bürotag in der Marketing-Abteilung: Kurz vor Feierabend poppt eine E-Mail mit hoher Priorität auf und enthält ein wichtiges Adobe-PDF-Dokument, das noch schnell bearbeitet werden sollte. Man will alles zügig hinter sich bringen, doch ausgerechnet jetzt klappt nichts: Der Absender hat bewusst oder unwissentlich die Sicherheitseinstellungen des PDFs angepasst, es kann infolge dessen weder gedruckt, kopiert noch editiert werden. Kein Problem, denkt man, fix ein Anruf beim Absender und die Einstellungen löschen lassen. Leider ist das Büro der Agentur bereits geschlossen und so wären 24 Stunden verloren - wenn es nicht "A-PDF Restrictions Remover" gäbe, das einzige Tool in diesem Segement, für das sich die Lizenzkosten von knapp 10 Dollar wirklich lohnen. Angeboten wird das Windows-Programm als Shareware, die sich 15 Tage uneingeschränkt testen lässt.

Nach der Installation klinkt sich die Software in das Kontext-Menü des Windows File Explorers ein, so dass man von dort aus direkt die Funktion "Remove Restrictions" aufrufen kann. Doch wie lässt sich nun feststellen, ob ein PDF-Dokument mit einem Passwort gesichert wurde?

Falls sich links unten im Adobe Acrobat Reader ein Icon mit Schloss befindet, so ist das PDF mit Sicherheitseinstellungen belegt. Fährt man mit der Maus über das Icon, erhält man eine Liste der entsprechenden Einstellungen. Detailinformationen zu den Security-Settings gibt es unter Datei/Eigenschaften/Sicherheit. Zu beachten ist im Falle des Adobe Readers, dass einige Restriktionen immer gelten, unabhängig davon, ob die Datei verschlüsselt wurde.

Im Tool A-PDF Restrictions Remover gibt es nur wenige Einstellungen - die sinnvollste ist das automatische Backup der Ausgangsdatei. Mit der Restrictions Remover Command Line können sogar das Passwort und die Restriktionen in einem Batch-Lauf entfernt werden. Diese etwa für Massendaten interessante Methode lässt sich auch rekursiv für einen kompletten Verzeichnisbaum formulieren, so dass zum Beispiel hunderte PDFs ohne Einschreiten des Users abgearbeitet werden.

CW-Fazit

Sucht man nach einer Freeware für die Entfernung von PDF-Restriktionen, so wird man durchaus fündig. Leider sind die meisten Tools nicht brauchbar. Der Spezialist für PDF-Tools, A-PDF, hat mit Restrictions Remover eine Lösung auf den Markt gebracht, die schnell und einfach funktioniert. Dafür spendiert man gerne ein paar Euro.