Web

 

England: Günstige Handy-Flatrate fürs Internet

08.05.2006
Es geht also doch - zumindest in Großbritannien offeriert T-Mobile jetzt eine attraktive Flatrate zu mobilen Datenübertragung.

Davon können deutsche Anwender derzeit nur träumen: In Großbritannien offeriert T-Mobile für professionelle Anwender mit "Web'n'Walk Professional" eine mobile Daten-Flatrate zu attraktiven Konditionen. So zahlen Anwender, die gleichzeitig eine neue Datenkarte benötigen, für die Flatrate umgerechnet 37 Dollar im Monat. Benutzer, die bereits ein datenfähiges Smartphone besitzen, können dagegen die Flatrate für knapp 18,50 Dollar dazu buchen. Im Vergleich dazu berechnet T-Mobile Deutschland ihren Kunden mit der Quasi-Flatrate (auf 5 GB und 200 Stunden beschränkt) Web'n'Walk XL immer noch über 30 Euro.

Damit ist T-Mobile in Großbritannien der erste Mobilfunk-Carrier, der auf ein reines Flatrate-Preismodell setzt. Branchenkenner erklären das Vorpreschen des Carriers damit, dass T-Mobile unbedingt Marktanteile gegenüber Vodafone, Orange und O2 hinzugewinnen will. Auf der Insel rangiert der Mobilfunker nämlich lediglich auf Platz vier.

Allerdings hat das Angebot auch einige Haken. So verbietet T-Mobile etwa VoIP-Datenverkehr in seinem Netz. Zudem kann die Company noch nicht mit attraktiven internationalen Daten-Roaming-Angeboten aufwarten, wie sie etwa Konkurrent Vodafone offeriert. (hi)