Web

 

Encyclopaedia Britannica demnächst gratis - im Internet

19.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Encyclopaedia Britannica Inc. plant dem "Wall Street Journal" zufolge, ihre digitalen Geschäftsbereiche in eine eigenständige Firma namens Britannica.com auszulagern sowie die Datenbank der Homepage erstmals unentgeltlich zur Verfügung zu stellen. Damit sollen alle kostenlosen und kostenpflichtigen Web-Sites sowie die CD-ROMs und DVDs (Digital Versatile Disks) des britischen Traditionsunternehmens in Kürze gratis sein. Einnahmen sollen über Sponsoren und kommerzielle Links generiert werden. Sucht ein Wissenshungriger künftig bei Britannica.com nach Antwort auf seine Fragen, muß er sich zunächst durch einige Verkaufsangebote wühlen. Chef der neuen Company wird Don Yannias, der bisher an der Spitze der Encyclopaedia Britannica stand. Paul Hoffman, bisher Vice President of Editorial, wird President des abgespeckten Enzyklopädie-Klassikers, bei dem nur die

Print-Bereiche verbleiben werden. Eine Neubenennung der CEO-Position (Chief Executive Officer) ist jedoch nicht geplant. Nach Angaben eines Britannica.com-Vertreters ist ein Börsengang der neuen Firma nicht ausgeschlossen.