Web

 

EMC verdoppelt Investitionen in Indien

20.06.2006
IT-Konzerne aus den USA forcieren ihr Engagement auf dem Subkontinent.

Der US-Speicherkonzern EMC hat angekündigt, seine Investitionen in Indien bis 2010 auf rund 500 Millionen Dollar zu verdoppeln. Im Februar 2005 hatte das Unternehmen gemeldet, etwa 250 Millionen Dollar in den Ausbau seiner Niederlassungen auf dem Subkontinent zu investieren. Zudem soll die Zahl der EMC-Mitarbeiter in Indien bis 2008 auf rund 3.200 verdoppelt werden. EMC ist seit dem Jahr 2000 mit einer Tochtergesellschaft in Indien vertreten, die aktuellen Standorte sind New Dehli, Mumbai und Bangalore. Hier hatte der Konzern im Februar 2005 auch ein Software-Entwicklungszentrum mit angeschlossenem Support eröffnet.

Der Speicherkonzern befindet sich in bester Gesellschaft: Anfang Juni hatte IBM angekündigt, innerhalb von drei Jahren rund sechs Milliarden Dollar in Indien zu investieren. Big Blue beschäftigt dort derzeit mehr als 40.000 Mitarbeiter. Ebenfalls Anfang Juni eröffnete der IT-Dienstleister Accenture in Indien sein insgesamt neuntes Entwicklungszentrum. Eine Ausnahme bildet wieder einmal Apple: Die Firma hat unlängst den Plan eines Call-Centers in Bangalore fallengelassen. (ajf)