Web

 

EMC und Samsung konkretisieren Kooperation

07.06.2004

Der US-amerikanische Storage-Spezialist EMC und der südkoreanische Mischkonzern Samsung haben weitere Details zu ihrer im vergangenen April bekannt gegebenen Zusammenarbeit (Computerwoche.de berichtete) veröffentlicht. Demnach wird Samsung - ähnlich wie Dell oder Fujitsu-Siemens - EMCs Arrays der "Clariion"-Klasse unter der eigenen Marke "Storagemax" als OEM (Original Equipment Manufacturer) vor allem auf dem asiatischen Markt anbieten. Später wollen beide Unternehmen auch gemeinsam Produkte anbieten.

EMC verbündet sich traditionell mit Server-Anbietern ohne eigenes starkes Storage-Portfolio. Diese komplettieren so ihr Angebot, EMC landet auf der anderen Seite leichter in Full-Service-Abschlüssen. Samsung will sich als OEM zunächst vor allem auf den heimischen Markt und dort das Segment kleine und mittlere Unternehmen fokussieren. (tc)