Storage in der Cloud

EMC übernimmt Teile von SourceLabs

Spezialgebiet Business-Software: Business Intelligence, Big Data, CRM, ECM und ERP; Betreuung von News und Titel-Strecken in der Print-Ausgabe der COMPUTERWOCHE.
Speicherspezialist EMC baut sein Geschäft rund um Cloud Computing aus. Mit dem Kauf von Teilen des Software- und Serviceanbieters SourceLabs soll vor allem das Unternehmensgeschäft angekurbelt werden.

Der US-amerikanische Storage-Anbieter EMC hat bestätigt, Teile von SourceLabs inklusive einer Anzahl von Mitarbeitern übernommen zu haben. Das Softwarehaus entwickelt Support- und Management-Tools für Linux- und Java-Software, die Anwendern vor allem dabei helfen sollen, Fehler in den Systemen zu finden und zu korrigieren. Ein EMC-Sprecher erklärte, die übernommenen Produkte und Mitarbeiter würden im Geschäftsbereich rund um Cloud-Computing integriert. Um welche Tools es dabei konkret geht, wurde nicht angegeben. Genau so wenig der Preis, den EMC dafür gezahlt hat.

EMCs Cloud-Initiative ruht derzeit auf zwei Angeboten. Mit "Decho" adressiert der Konzern in erster Linie Consumer und kleine Unternehmen. Das Cloud-Angebot für diese Zielgruppe besteht aus einem Online-Backup-Tool, mit dem Anwender persönliche und Firmeninformationen im Netz ablegen und sichern können. Das zweite Cloud-Angebot "Atmos" richtet sich an Großunternehmen. Damit soll es möglich sein, große Datenmengen zu verwalten, die über ein verteiltes Netz an Niederlassungen in das System eingespeist werden. Basis von Atmos ist eine Software gleichen Namens, die Kunden auch separat erwerben und betreiben können. Darüber hinaus will der Anbieter seinen Kunden damit Werkzeuge an die Hand geben, um das Management großer Datenmengen zu automatisieren und damit den Administrationsaufwand zu senken. Nach Angaben des EMC-Sprechers soll die Teil-Akquisition von SourceLabs dazu dienen, die Entwicklung von Atmos weiter voranzutreiben.

EMC zufolge bleibe der Rest von SourceLabs eigenständig. Die Firma wurde im Jahr 2004 von Byron Sebastian, einem ehemaligen Vice President von Bea Systems, gegründet.