Erwartungen übertroffen

EMC mit Gewinnsprung im vierten Quartal

25.01.2011
Der amerikanische Datenspeicherspezialist EMC hat mit einem fulminanten Schlussspurt im vierten Quartal die Markterwartungen übertroffen.
Das EMC-Hauptquartier in Hopkinton, Massachusetts
Das EMC-Hauptquartier in Hopkinton, Massachusetts
Foto: EMC

Die ungebrochene Nachfrage nach Informationstechnologie verschaffte dem Konzern ein Umsatzplus von 19 Prozent auf 4,9 Milliarden Dollar. Der Überschuss legte um mehr als 60 Prozent auf 629 Millionen Dollar zu, wie EMC am Dienstag mitteilte. Das Unternehmen sprach von Rekordzahlen.

EMC ist der größte Anbieter von Systemen zur elektronischen Speicherung und Verarbeitung von Daten. Derzeit profitiert das Unternehmen vor allem vom so genannten Cloud Computing. Dabei lagern Programme oder Daten zentral auf großen Rechnern und werden nur bei Bedarf vom Arbeitsplatz-PC abgerufen.

Vor Sonderposten verdiente EMC im vierten Quartal 0,42 Dollar je Aktie, was ein Penny mehr war als die Analysten im Schnitt erwartet hatten. Auch beim Umsatz hatten die Experten mehrheitlich weniger erwartet.

Für das gerade angelaufene Geschäftsjahr 2011 prognostiziert EMC 1,46 Dollar Gewinn je Aktie vor Sonderposten und 19,6 Milliarden Dollar Umsatz. Damit liegt das Unternehmen ebenfalls über den Markterwartungen. 2011 will EMC eigene Aktien im Wert von 1,5 Milliarden Dollar zurückkaufen. (dpa/tc)