Web

 

EMC kauft im SAN-Bereich zu

17.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Um dem Rivalen Network Appliance (NetApp) im NAS-Bereich (Network Attached Storage) den Rücken zu zeigen, hat der Speicherriese EMC beschlossen, den Virtualisierungsspezialisten Rainfinity zu übernehmen. Kernprodukt der Company aus San José, Kalifornien, ist der Appliance-Server "Rainstorage", eine Hochverfügbarkeits- und Load-Balancing-Lösung für NAS-Filer. Obwohl NetApp in der vergangenen Dekade für den Durchbruch von netzbasierenden Speichersystemen gesorgt hat, hat EMC inzwischen aufgeholt. Gemeinsam besitzen die beiden Unternehmen rund 75 Prozent Marktanteil.

NAS-Systeme sind vergleichsweise kostengünstig, allerdings ist das Management von mehreren Geräten insbesondere bei mittelständigen und großen Unternehmen mit erheblichem Aufwand verbunden. Diesem Problem will EMC nun mit der Rainfinity-Technik zu Leibe rücken. Eine ähnliche Lösung für SANs (Storage Area Networks) hat EMC bereits im Mai mit dem Storage-Management-System "Invista" (siehe auch: "EMCs Storage Router heißt jetzt Invista") vorgestellt.

Finanzielle Details der Übernahme nannte der Speicherriese nicht. Der Konzern erklärte lediglich, dass er weniger als 100 Millionen Dollar für den Zukauf von Rainfinity in die Hand nehme.

Außerdem bestätigte EMC, dass es die Assets von Maranti Networks, NetApp-Partner und Smart-Switch-Hersteller, übernommen hat. Mit Maranti verschwindet der vermutlich letzte unabhängige Anbieter von intelligenten Switches von der Bildfläche. Zuvor hatte bereits Sun Pirus, McData Sanera und Brocade Rhapsody aufgekauft. (mb)