Web

 

Embarcadero bringt Job Scheduler 3.1

16.02.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Interessant für Datenbankadministratoren ist die neue Version 3.1 von Embarcaderos "Job Scheduler". Dieser kann nun IBMs DB2 in den Versionen für Windows, Linux und Unix als Back-end-Repository für die eigene Infrastruktur nutzen, bietet vereinfachten Import von Cron-Jobs unter Linux und Unix sowie deren Angleichung an SQL- und Windows-Batchbetrieb, ermöglicht manuelle Re-Starts von Jobs an beliebigen Positionen einer geplanten Serie und enthält einen visuellen Editor zur Planung oder Änderung von Job-Sets.

Der Embarcadero Job Scheduler 3.1 ist ab sofort verfügbar und unterstützt neben DB2 7/8 auch die Datenbanken von Oracle, Sybase und Microsoft SQL Server sowie die Betriebssysteme AIX, HP-UX, Solaris, Linux und Windows NT/2000/2003/XP. (tc)